Heiße Themen Schließen

Kraft Heinz mit 3,87 % Dividendenrendite: Jetzt ein Kauf?

Kraft Heinz hat jetzt frische Zahlen präsentiert. Zeit, die Aktie einmal näher unter die Lupe zu nehmen, natürlich auch die Dividende. Der Artikel Kraft Heinz mit 3,87 % Dividendenrendite: Jetzt ein Kauf? ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deut

Die Aktie von Kraft Heinz (WKN: A14TU4) hat in den letzten Jahren eine ziemlich durchwachsene Zeit erlebt. Sogar Warren Buffett, der den Zusammenschluss der ursprünglich separaten Unternehmen Kraft und Heinz veranlasste, hat zugegeben, sich bei der Bewertung ein wenig verschätzt zu haben. Das wiederum führte zu Einmaleffekten und Abschreibungen, die die Ergebnisse belastet haben.

Und auch die Dividende. Trotzdem gibt es nach dem Kürzen der eigenen Quartalsdividende auf ein Niveau von 0,40 US-Dollar bei einem aktuellen Aktienkurs von 41,29 US-Dollar (30.04.2021, maßgeblich für alle Kurse und Kennzahlen) noch eine Dividendenrendite von ca. 3,87 %. Das könnte für eine defensive Lebensmittel-Dividendenaktie grundsätzlich attraktiv sein.

Schauen wir im Folgenden daher einmal, wo die Warren-Buffett-Aktie Kraft Heinz jetzt operativ steht. Und ob die Aktie grundsätzlich ein Kaufkandidat sein könnte.

Kraft Heinz: Der Blick in das Zahlenwerk!

Glücklicherweise hat Kraft Heinz inzwischen Zahlen für das erste Quartal des neuen Geschäftsjahres 2021 präsentiert. Das wiederum bedeutet, dass wir einen frischen Einblick in die momentane operative Ausgangslage erhalten können.

Kraft Heinz konnte dabei den eigenen Umsatz im Jahresvergleich um 3,9 % auf 6,39 Mrd. US-Dollar steigern. Organisch kletterten die Erlöse dabei sogar um 2,5 % im Jahresvergleich, was ein ziemlich solides Plus ist. Allerdings eines, das möglicherweise durch COVID-19 und eine größere Heimesser-Kultur ermöglicht worden ist. Foolishe Investoren sollten daher in den nächsten Quartalen noch schauen, ob sich eine insgesamt positive Entwicklung fortsetzt.

Ergebnisseitig gibt es dennoch weitere Verbesserungen bei Kraft Heinz. So konnte der US-Konzern das operative Ergebnis um 41,3 % auf 1,09 Mrd. US-Dollar steigern. Das Nettoergebnis verbesserte sich sogar um 49 % auf 568 Mio. US-Dollar. Je Aktie entspricht das einem Ergebnis in Höhe von 0,46 US-Dollar. Auf bereinigter Basis liegt das Ergebnis je Aktie sogar bei 0,72 US-Dollar, was immerhin noch einem Plus von 24,1 % entsprochen hat. Ergebnisseitig sind die operativen Fortschritte daher überaus bemerkenswert.

Für das zweite Quartal ist der Ausblick jedoch ein wenig pessimistischer. Die Umsätze sollen nominell zwar erneut im mittleren einstelligen Prozentbereich klettern. Das organische Wachstum dürfte jedoch leicht rückläufig sein. Das zeigt mir zumindest: Die Aktie von Kraft Heinz sollte womöglich noch ein wenig beobachtet werden, was weitere Erfolge angeht.

Interessante Dividende, keine Frage!

Trotzdem können wir bereits heute festhalten: Die Dividende von Kraft Heinz ist weiterhin bemerkenswert. Es sind dabei mehr als bloß die fast 3,9 % Dividendenrendite, die es für Foolishe Investoren gibt. Die Ergebniszahlen zeigen, dass die Quartalsdividende im Moment zumindest wieder auf einem nachhaltigen Niveau ist.

Auf Basis des ersten Quartals liegt das Kurs-Gewinn-Verhältnis im Moment bei ca. 22,4 beziehungsweise 14,3 auf bereinigter Basis. Das könnte noch immer ein Turnaround-Potenzial beinhalten. Zumindest, wenn sich der operative Turnaround über kurz oder lang fortsetzt.

Der Artikel Kraft Heinz mit 3,87 % Dividendenrendite: Jetzt ein Kauf? ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Unsere Top Nischenaktie mit Potential zum Technologiestar

JedesAmazon von morgen fängt mal klein an. Unsere Top Small Cap für 2021, die viele unserer Analysten begeistert, bedient einen wichtigen und schnell wachsenden Markt, der in Zeiten von Corona-Prävention noch wichtiger wird.

Die Zahl an Datenverletzungen und Hacker-Angriffen nimmt immer weiter zu, und sich dagegen zu schützen wird deshalb immer wichtiger. Unsere Top Nischenaktie hilft Firmen bei der Login-Verwaltung und Datensicherheit ihrer Mitarbeiter, egal von wo sie arbeiten.

Das ist besonders wichtig beim Home-Office. Das zeigen die starken Zahlen dieser Top-Empfehlung:

  • seit 2016 jährliches Umsatzwachstum von 58 %
  • der operative Cashflow hat sich seit 2019 verachtfacht
  • eine spektakuläre Übernahme für 6,5 Mrd. USD sichert weiteres Wachstum

In unserem brandneuen Sonderreport nennen wir dir diese Top Small Cap – jetzt hier komplett kostenlos abrufen!

Vincent besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2021

Ähnliche Nachrichten
  • Kraft Heinz mit 3,87 % Dividendenrendite: Jetzt ein Kauf?
Die beliebtesten Nachrichten der Woche