"Energiewirtschaft muss mit den Preisen runtergehen" | SN.at

LH Haslauer kündigte beim Rupertitreffen der ÖVP umfangreiche Hilfen für Unternehmen an. Die Turbulenzen der Grünen in der Koalition blieben eine Randnotiz.

Landeshauptmann Wilfried Haslauer gab sich „motiviert wie am ersten Tag im Jahre 2004“. SN/övp/manuel horn Landeshauptmann Wilfried Haslauer gab sich „motiviert wie am ersten Tag im Jahre 2004“.

Nach den coronabedingten Ausfällen in den Vorjahren haben sich am Freitagabend wieder Hunderte ÖVP-Funktionärinnen und -Funktionäre im Salzburger Stieglkeller zum traditionellen Rupertitreffen zusammengefunden. Entsprechend ausgelassen war die Stimmung mit Bier und Blasmusik unter den laut ÖVP rund 700 Besucherinnen und Besuchern. Dass wenige Stunden zuvor der grüne LH-Stv. Heinrich Schellhorn doch recht überraschend seinen Rückzug angekündigt hatte, blieb eher eine Randnotiz. Auch Landeshauptmann Wilfried Haslauer bezog in einer launigen Rede erst nach 45 Minuten Stellung zu den massiven Problemen in ...

Weiterlesen wenn Sie mehr wissen wollen

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent? person Hier anmelden

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Aufgerufen am 23.09.2022 um 10:26 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/energiewirtschaft-muss-mit-den-preisen-runtergehen-127449838

Ähnliche Nachrichten