turi2 am Morgen: Kai Diekmann, RBB, Google. | turi2


Kai Diekmann schreibt ein Buch über seine Zeit bei “Bild”.
Der Mann, der “Bild” war: Kai Diekmann, lang­jähriger Chef­redakteur der “Bild”, findet als PR-Unternehmer offenbar Gefallen an der Lang­form. Die Deutsche Verlags-Anstalt wird im Laufe des Tages ein Buch Diekmanns über seine 16 Jahre bei “Bild” ankündigen. Das Werk soll im Frühjahr 2023 erscheinen. Es ist das erste Mal überhaupt, dass ein ehemaliger “Bild”-Chef über seine Zeit bei Springers Boulevard-Blatt schreibt. Diekmann war von 2001 bis Anfang 2017 bei “Bild”, bis Ende 2015 als Chef­redakteur.
weiterlesen auf turi2.de

Zahl des Tages: Knausrige 91,4 % der Deutschen schließen aus, Influencer für Inhalte zu bezahlen, sagt eine Civey-Studie für Next Media Hamburg. 1,5 % könnten sich vorstellen, bis zu zwei Euro zu spenden. 83,5 % der Befragten finden Produkt­empfehlungen durch Influencer zudem nicht glaub­würdiger als klassische Werbung.
absatzwirtschaft.de

– Anzeige –

Wissen, wie Deutschland lebt – jetzt und in Zukunft! Am Donnerstag, den 29. September, erscheint die aktuelle b4p 2022. Wie immer liefert Deutschlands umfangreichste Markt-Media-Studie valide Daten und interessante Consumer Insights über Menschen, Marken und Medien. Erfahren Sie hier mehr.

– NEWS –

Wahltag: Der RBB-Rund­funk­rat will heute einen neuen Vorsitz wählen. Der Potsdamer Staats­anwalt Ralf Roggenbuck ist offenbar als einziger Kandidat im Rennen. Friederike von Kirchbach war im Zuge des Schlesinger-Skandals vor rund einem Monat zurück­getreten. Auf der Tages­ordnung steht zudem ein Bericht der Interims-Intendantin Katrin Vernau.
rbb24.de, turi2.de (Background)

Propagoogle: Die Such­maschine Google News listet auch “chinesische Staats­propaganda und für Falsch­meldungen bekannte rechte Blogs”, analysiert Netzpolitik.org. Damit halte sich der Such­maschinen-Riese nicht an sein Versprechen, Nachrichten aus “vertrauenswürdigen und verlässlichen” Quellen zu liefern.
netzpolitik.org

Freenet macht Nicole Engenhardt-Gillé, 54, zur Personal­vorständin. Damit verlässt der Tele­kommunikations-Konzern die Reihe der “säumigen Sieben”, die Dax- und MDax-Unternehmen ohne Frau im Vorstand. Engenhardt-Gillé ist Juristin und seit 22 Jahren für Freenet tätig, u.a. im Beteiligungs-Management.
handelsblatt.com (€)

Tanzverbot: TikTok untersagt künftig Wahl-Werbung und Spenden­aufrufe von Regierungen und Politik-Playern. Dadurch erhofft sich der Kurzvideo-Dienst weniger Fake-News und ausgewogenere Infos im Vorfeld von Wahlen. Auch die Monetarisierungs-Funktion entfällt künftig komplett für Politik-Accounts.
heise.de, techcrunch.com

– Anzeige

Der MTM22 Audio-Gipfel: Über die Kraft von Audio in herausfordernden Zeiten
Podcast, Streaming & Co. versus klassischer Radionutzung – Neue Akteure und innovative Formate drängen auf den Audio-Markt und konkurrieren um die Gunst der Hörer. Dazu diskutieren am 19.10.22 u.a.: Felix Kovac, Schiwa Schlei und Christian Schalt.
Jetzt Ticket sichern!

– COMMUNITY –


Sind Stimme und Promi-Faktor heutzutage wichtiger für einen Podcast-Erfolg als der Inhalt, Benjamin Majeron?
Muss menscheln: Die Menschen in einem Podcast sind wichtiger als der Inhalt, sagt Benjamin Majeron, Head of Digital bei Serviceplan. Wenn die Vermittlung nicht stimmt, “schalten die Hörer:innen ab”. Noch wichtiger als der Promi-Faktor sei aber, dass verschiedene Meinungen aufeinander­treffen. “Wenn sich alle einig sind, steht das Ergebnis der Folge schon am Anfang fest: Nämlich, dass alle genauso schlau sind wie am Anfang.”
weiterlesen auf turi2.de, turi2.de/podcastwochen (Übersicht aller Beiträge)

Meistgeklickter Link gestern Abend: Rund 100 NDR-Beschäftigte fordern von Intendant Joachim Knuth personelle Konsequenzen für die NDR-Führung in Schleswig-Holstein.
turi2.de

“Dass der Genderstern das Ende der Diskussion ist, glaube ich nicht. Ich fühle mich damit auch nicht wohl. Aber sollte ich das verbieten? Nein.”

ZDF-Chef­redakteur Peter Frey kontert im dpa-Interview Vorwürfe von CDU-Chef Friedrich Merz: “Dass wir in erzieherischer Absicht auf das Publikum einwirken, entspricht überhaupt nicht der Wirklichkeit.”
welt.de

– Anzeige –

Digital Sales im Werbemarkt | WebSeminar am 29.09.22
Wussten Sie, dass Bannerflächen und Newsletter die beiden stärksten Erlösbringer im digitalen
Werbemarkt für viele Verlage sind? Im WebSeminar am 29.09. erhalten Sie die wichtigsten Tipps und Tricks für den Verkauf beider Formate. Zur Veranstaltung.

Krise als Chance: Finanzminister Christian Lindner liefert in der Diskussion um ARD und ZDF “Argumente, die anschlussfähig sind, aber nichts Bedrohliches oder Umstürzlerisches an sich haben”, schreibt Paul Middelhoff. Wie bei Corona könnten die Liberalen “auch dieser Debatte eine Bühne bereiten, auf der das rundfunkpolitische Pendant der Querdenker keinen Platz hat”.
zeit.de, turi2.de (Background)

– INSPIRATION –

Hör-Tipp: “Macht und Millionen” seziert die einstige Erfolgs-Firma Unister, die hinter Reise­portalen wie Fluege.de und Ab-in-den-Urlaub.de stand. Inhaber Thomas Wagner (Foto) ist 2016 bei einem Flug­zeug­absturz gestorben. “Spiegel”-Journalist Martin U. Müller beschreibt Wagner als “Anti-Stück” zu heutigen Vorstellungen von Gründern und “recht wendig” in der Auslegung rechtlicher Rahmen­bedingungen.
businessinsider.de (50-Min-Audio)

Video-Tipp: Alternative Medien tun sich stärker zusammen, recherchiert das Medien­magazin “Zapp”. Der Versicherungs­­kauf­mann Erich Hambach, einer der “strategischen Köpfe hinter den Alternativ­­medien”, plant offenbar mit Ken Jebsen “eine Art Facebook für Quer­denker” namens “FreeDoLine” in Irland anzusiedeln, um deutsche Behörden zu umgehen.
youtube.com (22-Min-Video)

– BASTA –

Fleischeslust ade: Weil Männer durch ihren doppelt so hohen Fleisch­verzehr mehr Treib­haus­gase verursachen als Frauen, sollten sie sich in Sex-Verzicht üben und Frauen in den “Sexstreik” treten, fordert Peta. Jedes “nicht geborene Kind” spare “58,6 Tonnen CO2-Äquivalente pro Jahr”. Ob die Rechnung aufgeht, ist fraglich: Peta hat wohl noch nie was von Frust­fressen gehört.
rnd.de

Redaktion: Daniel Sallhoff und Tim Gieselmann

Der turi2-Newsletter erscheint werktäglich um 7 Uhr und 18 Uhr sowie am Wochenende um 9 Uhr. Kostenlos bestellen: [email protected] Infos zu Live-Events unter turi2.de/clubraum. Infos zur Werbeschaltung.

Diesen Newsletter online lesen – ältere turi2-Newsletter online lesen

Ähnliche Nachrichten