Zoff bei Red Bull - Perez soll weg! Verstappen nennt Wunschkollegen

Der Haussegen hängt schief im Hause Red Bull. Nachdem Max Verstappen seinem Teamkollegen Sergio Perez Überholmanöver und somit den zweiten Platz in ...

Perez soll weg! Verstappen nennt Wunschkollegen

Der Haussegen hängt schief im Hause Red Bull. Nachdem Max Verstappen seinem Teamkollegen Sergio Perez Überholmanöver und somit den zweiten Platz in der Fahrerwertung verweigert hatte, könnte die Stimmung trotz der beiden Weltmeistertitel kaum schlechter sein. Der Niederländer wünscht sich gar einen Rauswurf Perez‘ und nennt seinen Wunschkollegen für 2023. 

Ein Vorfall in Monaco soll den Stein ins Rollen gebracht haben. Perez habe im Qualifying absichtlich eine rote Flagge verursacht und Verstappen somit die Chance auf die Pole Position genommen, so der Vorwurf. In Brasilien folgte die Retourkutsche, der Weltmeister missachtete die Teamorder und ließ seinen Kollegen hinter sich. 

Es könnte gar noch dicker kommen. Wie „Sport1“ schreibt, soll sich Verstappen für einen Rauswurf des Mexikaners einsetzen. An seiner Stelle soll Daniel Ricciardo, der sein Cockpit bei McLaren mit Saisonende verlor, neben dem Champion um Punkte fahren.

Lesen Sie auch:

Die Fans stehen jedenfalls auf Perez‘ Seite, ließen Verstappen ihren Ärger über dessen Verhalten mit Buhrufen in Abu Dhabi deutlich spüren. Auf Red Bull wartet ein ereignisreicher Winter.

krone Sport

krone Sport

Ähnliche Nachrichten