Vor Derby - Schwolow: "Wollen gewinnen, auch in Dortmund!"

Vor Derby - Schwolow:

News

News | Schalke-Schlussmann Alexander Schwolow hat im Vorfeld des Derbys die Chancen auf einen Sieg der Königsblauen gegen Borussia Dortmund beziffert. Er erkennt das Kräfteverhältnis der Teams zwar an, sieht aber auch die Möglichkeit, dem BVB wehzutun. 

Schwolow: „Unsere Fans lechzen nach einem Derbysieg“

Am kommenden Samstag steht das erste Mal seit Februar 2021 endlich wieder ein Revierderby an! Borussia Dortmund empfängt den den FC Schalke 04. Champions-League-Teilnehmer gegen Aufsteiger – eine eigentlich eindeutige Ausgangslage, doch bekanntlich haben Derbys ihre eigenen Regeln. „Vor dem Spiel könnte man sagen, dass wir als Aufsteiger gegen diesen teureren und möglicherweise individuell stärkeren Kader auch mit einem Unentschieden zufrieden sein könnten“, erkennt auch Alexander Schwolow (30) gegenüber dem kicker an. Der Schalke-Torhüter gibt sich damit aber nicht zufrieden: „Klar ist aber, dass wir gewinnen wollen. Immer! Auch in Dortmund. Dafür sind wir Leistungssportler. Unsere Fans lechzen nach einem Derbysieg, es ist unser aller Traum, dort zu gewinnen.“

Schwolow stellt sich und seine Vordermannschaft auf eine intensive Partie ein. „Dortmund hat eine sehr ballsichere Mannschaft, die den Ball immer in ihren Reihen haben will. Da wird viel Laufarbeit auf uns zukommen, in den Zweikämpfen müssen wir noch wachsamer und aggressiver sein“, prognostiziert die Leihgabe von Hertha BSC. „Wir dürfen nicht passiv werden. Wenn wir aktiv sind, müssen wir nicht so viel hinterherlaufen. Mit unserer Art und Energie können wir auch dem BVB wehtun, erst recht, wenn wir sie über die komplette Spieldauer halten.“

Mit dem 90PLUS-Tagesticker immer auf dem Laufenden

Dass die Dortmunder die Strapazen des Champions-League-Spiels gegen Manchester City in den Knochen haben, will Schwolow nicht zwangsläufig als Vorteil für sich werten. „Die Dortmunder können durchrotieren. Wir brauchen von jedem Einzelnen eine außergewöhnliche Leistung, um dort drei Punkte mitzunehmen. Das 3:2 der Bremer in Dortmund hat uns gezeigt, dass ein Erfolg möglich ist.“

(Photo by Christian Kaspar-Bartke/Getty Images)

Ähnliche Nachrichten