Heiße Themen Schließen

Drogen: Zahnarzt unter Verdacht

LINZ. Wie die Polizei gestern informierte, laufen gegen einen Zahnarzt aus dem Raum Linz Suchtgiftermittlungen.

Der 58-Jährige, für den die Unschuldsvermutung gilt, steht im Verdacht, Drogen an Minderjährige weitergegeben zu haben. Dabei soll es sich um Cannabiskraut, Kokain, Ecstasy und Amphetamine handeln, die er Jugendlichen im Alter von 14 bis 17 Jahren unentgeltlich zur Verfügung gestellt haben soll.

Weiters wird dem Zahnarzt aufgrund der Ermittlungen vorgeworfen, er habe in einem Fall einen Patienten behandelt und sich dafür mit Suchtgift in Form von 30 Gramm Amphetaminen entlohnen lassen. Bei einer Durchsuchung der Wohnräumlichkeiten des 58-Jährigen konnten 40 Gramm Cannabiskraut sowie geringe Mengen Ecstasy, Kokain und Amphetamine sichergestellt werden. Der Mann wurde auf freiem Fuß angezeigt.

Ähnliche Nachrichten
  • Zwei Tote in Linz: Motorradfahrer rammte Scooter auf Flucht vor Polizei
  • Motorradfahrer rammte auf Flucht vor Polizei Scooter: Zwei Tote in Linz
  • "Keine Umwidmung im Grüngürtel"
  • Teilnehmerin an Linzer Demo gegen Rassismus positiv auf Corona getestet
  • Zwei Buben stahlen in Linz Playmobil-Pakete von Briefträger
  • Zwei Buben stahlen in Linz Playmobil-Pakete von Briefträger
  • Linzer Start-Up holt sich in TV-Show eine Million Euro
  • Verdachtsfall von Coronavirus in Linz
  • "Das ganze Geld, sofort!": Täter nach Banküberfall in Linz auf der Flucht
  • 56-Jähriger vor Linzer Wettlokal niedergeschlagen | krone.at
  • 56-Jähriger vor Linzer Wettlokal niedergeschlagen
  • Betrunkene Frau verursacht in Linz in 45 Minuten vier Unfälle
  • Innerhalb von 45 Minuten vier Verkehrsunfälle in Linz verursacht
  • Klassik am Dom: Top-Stars zum 10-jährigen Jubiläum ...
  • Klassik am Dom: Top-Stars zum 10-jährigen Jubiläum
  • Olympiasieger und Weltmeister in der Linzer Innenstadt
  • Polizei erwischte Drogenlenker mit gestohlenen Kennzeichen
  • Klavierflügel im Ars Electronica können mitdenken | krone.at
  • Klavierflügel im Ars Electronica können mitdenken
  • 40 Jahre Klangwolke im Donaupark