Heiße Themen Schließen

In zahlreichen internationalen Metropolen steigt die Gefahr einer Immobilienblase

Trotz der Corona-Pandemie hat sich der Preisanstieg für Wohneigentum vielerorts beschleunigt. Und erneut führt eine deutsche Stadt die Liste der am stärksten gefährdeten Zentren an.

Trotz der Corona-Pandemie hat sich der Preisanstieg für Wohneigentum vielerorts beschleunigt. Und erneut führt eine deutsche Stadt die Liste der am stärksten gefährdeten Zentren an.

In mehreren Städten, darunter auch Frankfurt, steigen die Immobilienpreise rasant.
In mehreren Städten, darunter auch Frankfurt, steigen die Immobilienpreise rasant.

Arne Dedert / DPA

Die lockere Geldpolitik der Notenbanken heizt seit Jahren die Preise von Realwerten wie Aktien und Immobilien an. Wenig überraschend wird immer wieder die Frage aufgeworfen, ob sich hier nicht Blasen bilden, die früher oder später platzen werden. Was die Preise von Eigenheimen angeht, hat die Frage durch die Corona-Krise hierzulande noch einmal an Brisanz gewonnen, denn die Verteuerung hat sich vielerorts noch einmal beschleunigt. Eine am Mittwoch von der UBS veröffentlichte Studie zeigt nun, dass es sich um ein weltweites Phänomen handelt.

Ähnliche Nachrichten