Heiße Themen Schließen

EM-Duell mit Titelverteidiger Portugal: Deutschland unter Zugzwang

Die Löw-Elf trifft auf Europameister Portugal. "Wir haben alles noch in der eigenen Hand", sind die Deutschen optimistisch.

Nach der 0:1-Auftaktniederlage gegen Frankreich waren die Verantwortlichen der deutschen Nationalmannschaft allesamt um Beruhigung bemüht. Der Fehlstart gegen den Weltmeister sei kein Beinbruch, die Mannschaft habe ein gutes Gesicht gezeigt und nein: Eine Blamage wie beim WM-Vorrunden-Aus 2018 in Russland sei keineswegs zu befürchten. „Wir haben alles noch in der eigenen Hand“, versicherte Bundestrainer Joachim Löw mit entschlossenem Blick und versuchte, es nicht wie eine Durchhalteparole klingen zu lassen.

Der Druck lässt sich aber nicht wegleugnen. Vor allem, weil am Samstag in München (18 Uhr) im zweiten Gruppenspiel der nächste Kapazunder wartet. Nach der Auftaktpartie gegen Weltmeister Frankreich geht’s nun gegen Europameister Portugal. „Wir müssen uns steigern“, weiß Joachim Löw.

Auch dem Bundestrainer ist nicht verborgen geblieben, welche Probleme die deutsche Nationalmannschaft hatte, sich gegen Frankreich Chancen zu erspielen. „Wir brauchen auf jeden Fall das eine oder andere Tor.“

Ähnliche Nachrichten
Die beliebtesten Nachrichten der Woche