Heiße Themen Schließen

AT&S zeigt Technologien im virtuellen Showroom

Das österreichische Mikroelektronik-Unternehmen hat für Kunden ein besonderes Online-Erlebnis geschaffen.

03.05.2021

Das österreichische Mikroelektronik-Unternehmen hat für Kunden ein besonderes Online-Erlebnis geschaffen.

In einer Zeit, in der sich Meetings und Konferenzen zunehmend in den digitalen Raum verlagert haben, hat nun auch das heimische Unternehmen AT&S einen virtuellen Showroom kreiert, in dem sich Kunden beim Empfang melden und sich in einzelnen Bereichen, in denen das Unternehmen tätig ist, umsehen können. Da wären etwa die Bereiche Automotive, Industrial, Medical, Aerospace, Semiconductor und Computer-Kommunikation.  Zudem gibt es eine eigene Galerie mit Produkten und Technologien, für die AT&S steht.

„Als international agierender Player aus der Technologie-Welt im Bereich der Mikroelektronik ist es für AT&S natürlich von essenzieller Bedeutung, Möglichkeiten zu haben, in kontinuierlichem Austausch mit unseren Kunden, aber auch mit anderen Partnern und Institutionen zu sein“, sagt AT&S-CEO Andreas Gerstenmayer.

© AT&S

Schnittstelle im digitalen Raum

Nachdem es während der Pandemie auf physischem Weg nicht möglich gewesen sei, mit Kunden in Kontakt zu treten, sei es für AT&S ein logischer Schritt gewesen, einen digitalen Raum zu schaffen, in dem AT&S-Produkte präsentiert und besichtigt werden und Menschen zu Gesprächen und Vorträgen zusammentreffen könnten, heißt es in einer Aussendung des Unternehmens. Beim virtuellen Showroom geht es nämlich nicht nur um eine reine Produktpräsentation, sondern auch um den Austausch.

Technologie-Interessierte können sich direkt mit AT&S-Experten in sogenannten Lounges austauschen. Im Showroom werden aber auch sämtliche AT&S-Technologien vorgestellt und erklärt, teils mit Video und 3D-Rendering. Außerdem möchte man ein „Event-Feeling“ schaffen, bei dem die echte Atmosphäre einer Veranstaltung entsteht. Info-Points dienen dabei ebenso zur Orientierung, wie ein Empfangsschalter.

Nachhaltigkeit durch weniger Reisen

AT&S verweist zudem darauf, dass eine derartige Einrichtung im Netz, die als erste Anlaufstelle für Kundenkontakt diene, in Zeiten wie diesen außerdem besonders nachhaltig sei. So könnten Reisen eingespart werden, bei denen für wenige produktive Stunden oft mehrere Tage verbraucht werden. Damit trage der virtuelle Showroom von AT&S positiv zur Reduktion von CO2-Emissionen im Konzern sowie bei Kunden und Lieferanten bei, heißt es seitens des Unternehmens.

Ähnliche Nachrichten
  • Zwei Milliarden Euro schon 2023/24AT&S baut in China wieder aus und will Umsatzziel früher erreichen
  • Apple-Zulieferer: AT&S will Mittelfrist-Ziele früher erreichen
  • AT&S will Mittelfrist-Ziele früher erreichen
  • News zu ams, AT&S, Wienerberger und Porr (Christine Petzwinkler)
  • AT&S mit Innovation Award von HELLA ausgezeichnet - Leoben
  • AT&S mit Innovation Award von HELLA ausgezeichnet
  • Hohe Nachfrage nach IC Substraten - AT&S investiert 1 Mrd. Euro
Die beliebtesten Nachrichten der Woche